Header-Bild

Aktuelles (chronologisch von alt nach neu)


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Politischer Aschermittwoch der SPD-RLP in Frankenthal


Roger Lewenz gratuliert Malu Dreyer für ihre exzellente Rede

Volles Haus und gute Stimmung beim Politischen Aschermittwoch hatte der SPD-Landesverband in Frankenthal am 18.02.2015.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer richtete den Blick sachlich in die Zukunft. Schwerpunkte ihrer Rede waren die Digitalisierung, kostenfreie Bildung und eine humane Flüchtlingspolitik. Rheinland-Pfalz habe alles, was es brauche, um erfolgreich zu sein. „Wer die SPD wählt, kann sich sicher sein: Bildung bleibt kostenfrei, die Familien werden nicht belastet.“
Die CDU habe nur das "Burka-Verbot" entgegenzusetzen, stichelte sie: „Die CDU werde wohl bald die steigende U-Bahn-Kriminalität in Mainz zum Thema machen“. Scharf kritisierte sie das Verhalten der CDU und ihrer Interessenverbände zum Mindestlohn: „Hier ist das angebliche Bürokratie-Monster: Ein Zettel und ein Stift, um die Arbeitszeit zu erfassen.“

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer erklärte, warum man bei der OB-Wahl ausnahmsweise „Schwarz“ wählen sollte - so heißt der SPD-Kandidat für Frankenthal. Andreas Schwarz machte deutlich: „Eine Stadt braucht alle. Jede Ganztagsschule und Kita ist eine Investition in Gerechtigkeit.“

Wie bei jedem Aschermittwoch war die AG 60plus auch aus der Südpfalz vertreten.

Malu Dreyer zeigt das "Bürokratie-Monster der CDU": Ein Stift und ein Blatt Papier

Der SPD-Kandidat Andreas Schwarz für die Wahl des Oberbürgermeisters in Frankenthal mit Malu Dreyer

Malu Deyer, hier mit Vorstandsmitgliedern der AG 60plus-RLP

Malu Dreyer und Alexander Schweitzer wissen, dass sie sich auf die AG 60plus-Südpfalz voll verlassen können

 
 

Das Wetter in der Südpfalz

 

Unsere Abgeordneten ...

--> im EU-Parlament


--> im Bundestag


--> im Landtag RLP

 

 

 

Neues aus Berlin

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

Ein Service von websozis.info

 

SPD-Südpfalz-Blog

mitmachen - mitreden - mitgestalten

 

Mitglied werden


 

Bundesgemeinschaft der Senioren-Organisation


 

Arbeitsgemeinschaften

 

Letzte Aktualisierung

 

Besucher

Besucher:900497
Heute:65
Online:1