Header-Bild

Aktuelles (chronologisch von alt nach neu)


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Volles Haus bei der UB-Konferenz der AG 60plus-Südpfalz


Volles Haus in Dierbach

Mit über 60 Teilnehmern haben sich deutlich mehr 60plus-Mitglieder am 03. Mai 2011 im Weingut Stadler in Dierbach zur UB-Konferenz eingefunden als erwartet. "Dies zeigt, dass es bei den Senioren der SPD keine Politikverdrossenheit gibt. Wir wollen mitreden, mitentscheinden und mitgestalten", sagte der Vorsitzende Alexander von Rettberg in seiner Begrüßung. Bei der Wahl zum Vorstand wurde er mit großer Mehrheit zum Vorsitzenden wiedergewählt. Als seine Stellvertrer wurden Klaus Böhm, Vorsitzender des GV-Kandel und Wolfgang Thiel, Vorsitzender des GV-Bad Bergzabern gewählt.
Grußworte
Herrmann Bohrer als Bürgermeister der VG Bad Bergzabern brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass unsere Konferenz hier stattfindet und bedankte sich vor allem für die vielfältigen Arbeiten der AG 60plus im GV-Bad Bergzabern, insbesondere für die Einsätze im Wahlkampf. Er begrüßte auch unsere Initiative für die Gründung eines Seniorenbeirates in der VG BZA.
Wolfgang Schwarz war es ebenfalls wichtig bei uns zu sein und seinen Dank für unsere Wahlkampfunterstützung zum Ausdruck zu bringen sowie uns für die Zukunft durch enge Zusammenarbeit zu unterstützen.
Wolfgang Thiel als Vorsitzender der AG 60plus im GV-BZA stellte die verschiedenen Aktivitäten des GV vor und wies auf die Veranstaltungen in der Keysermühle und den Stammtisch hin.

Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden
Alexander von Rettberg hatte viel zu berichten, denn in den letzen 2 Jahren hat sich viel getan bei der AG 60plus-Südpfalz:
Ganz wichtig für die Infrastruktur des Unterbezirkes war die Gründung von Gemeindeverbänden in Bad Bergzabern, Kandel, Hagenbach und Jockgrim. Der Vorstand dankt allen, die sich hier aktiv eingebracht haben. Unsere fünf AG’s sind absolute Aktivposten in der Parteiarbeit und darüber hinaus.
Ein weiterer wichtiger Schritt, das Erscheinungsbild der AG zu verbessern, wurde auf einem Workshop im Februar 2010 in Westheim gemacht. Erste Ergebnisse hieraus sind der AG 60 plus-Flyer und unsere hervorragende Homepage.
Am 2. März 2010 hatten wir mit den Jusos gute Gespräche über eine künftige engere Zusammenarbeit.
Am 5. Mai 2010, dem Aktionstag der AG 60 plus, waren wir mit einer Bodenzeitung in Landau mit dem Leitbild für eine barrierefreie Gesellschaft auf der Straße.
Der UB-Vorstand führte Gespräche mit den Landtagsabgeordneten Barbara Schleicher-Rothmund und Wolfgang Schwarz sowie mit dem neuen UB-Vorsitzenden Thomas Hitschler, um deren Ziele kennen zu lernen und unsere Erwartungen in Bezug auf die von uns vertretenen Politikfelder zu formulieren.
Auf dem Pfalztreffen 2009 in Speyer waren wir aktiv mit einer Bodenzeitung zum Bundestagswahlkampf und mit Kaffee und Kuchen auf dem Treffen 2010 in Annweiler.
Ein großes Engagement zeigt die AG im Bundestagswahlkampf 2009 und im Landtagswahlkampf 2011. Mit einer Bodenzeitung und Infoständen waren wir in allen drei Wahlkreisen unterwegs und haben die Kandidaten unserer Partei voll unterstützt. Hervorzuheben sind hier unsere Veranstaltung mit Dr. Günter Gerhardt in Bornheim zum Thema „Gesund älter werden“ und unsere Mitwirkung beim Bürgerfest in Billigheim.
Die AG 60 plus war auch auf Reisen mit folgenden Zielen:
- Landtag in Mainz
- Festungsanlagen in Bitsch
- Weihnachtsmarkt und Staatskanzlei in Mainz
- Politischer Aschermittwoch im Kurfürstlichen Schloß in Mainz
- Ehemaliges KZ in Osthofen
Unsere Fahrten sind mittlerweile sehr beliebt und der Bus meistens ausgebucht. Unser nächstes Ziel ist die Bundesgartenschau in Koblenz am 25. Mail 2011.
Ein herzlicher Dank an Klaus Böhm, der die Reisen organisiert und auch Reiseführer ist.

Für die nächsten zwei Jahre haben wir uns folgende Ziele gesetzt:
  • Wichtige politische Themen in Veranstaltungen aufgreifen und diskutieren
  • Aktive Mitarbeit innerhalb der Partei auf allen Organisationsebenen
  • Verstärkte Zusammenarbeit mit den anderen Arbeitsgemeinschaften
  • Gründung weiterer Gemeindeverbände der AG 60 plus
  • Gründung von Seniorenbeiräten auf der Ebene der Verbandsgemeinden sowie im Landkreis Germersheim und in der Stadt Landau
Die beiden letzten Jahre wurden in einer vertonten Dia-Show von Wolfgang Thiel zusammengestellt und vorgetragen.
Abschließend bedankt sich die AG 60 plus beim Unterbezirk und der UB-Geschäftsstelle für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit in den letzten zwei Jahren.

Bericht aus Berlin
Doris Barnett, MdB informierte mit dem "Bericht aus Berlin" über aktuelle Themen aus der Bundeshauptstadt.

Anträge
Fleißig, wie nun mal die AG 60plus in der Südpfalz ist, wurden folgende Anträge beraten und einstimmig verabschiedet:
- Altersbezüge und Rente
- Bildung von Seniorenbeiräten auf der Ebene von Kreisen, Städten und Verbandsgemeinden im Unterbezirk Südpfalz
- Ausbau der Bahnstrecke Wörth - Winden


In seinem Grußwort dankte Hermann Bohrer, Bürgermeister der VG Bad Bergzabern, der AG 60plus für ihr Engagement in der Südpfalz

Alexander von Rettberg bei seinem Rechenschaftsbericht

Sitzungsleiter Klaus Böhm dankte Alexander von Rettberg für seine hervorragende Arbeit in den letzten Jahren

Doris Barnett bei ihrem "Bericht aus Berlin"
 
 

Das Wetter in der Südpfalz

 

Unsere Abgeordneten ...

--> im EU-Parlament


--> im Bundestag


--> im Landtag RLP

 

 

 

Neues aus Berlin

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info

 

SPD-Südpfalz-Blog

mitmachen - mitreden - mitgestalten

 

Mitglied werden


 

Bundesgemeinschaft der Senioren-Organisation


 

Arbeitsgemeinschaften

 

Letzte Aktualisierung

 

Besucher

Besucher:900496
Heute:39
Online:2