Header-Bild

Aktuelles (chronologisch von alt nach neu)


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Herbstwanderung 2017 mit Thomas Hitschler "Auf dem Druslach-Bacherlebnisweg von Lingenfeld nach Westheim"

Es war zwar erst der meteorologische Herbstanfang (01.09.2017), aber dennoch wurde der Ruf gehört, sodass Wolfgang Thiel, Vorsitzender der AG 60plus-Südpfalz, 24 Wanderfreunden in Lingenfeld zu einer ganz besonderen Wanderung begrüßen konnte. Ein besonderer Gruß galt Thomas Hitschler, MdB, der sich über soviel Zuspruch bei Jung und Alt freute.
Paul Meyer, stellvertr. Vorsitzender der AG 60plus-Südpfalz, hatte schon bei der Jahresplanung 2017 der AG 60plus-Südpfalz, für  diese Herbstwanderung geworben: „Ihr wollen immer nur in de Pälzerwald wannere gehe, bei uns isses awwer aach schee“. Ja, dass können nun alle bestätigen: eine sehenswerte Strecke!

Frau Maria Dangelmayer aus Lingenfeld hat uns am Start der Wegstrecke über die Entwicklung des (Alt)Rheins, über Tulla sowie die Druslach berichtet und auf Sehenswürdigkeiten eingestellt. Auf der Wanderung selbst hat sie uns über Details informiert (z.B. am Waschplatz „Duchbläch“).

Vom Lingenfelder Bahnhof ging’s durch einen Urwald am Altrhein entlang bis zur Mündung  der Druslach. Von hier wanderten wir bachaufwärts am Waschplatz „Tuchbleiche“ und dem Mühlensee der Lochmühle vorbei bis zur Vogelhütte Lingenfeld. Hier haben wir uns mit sehr guten Speisen und Getränken gestärkt, damit wir die zweite Wegstrecke gut überstehen konnten. Danach ging‘s weiter unter der B9, an der Mariengrotte vorbei, über die Schafbrücke bis zur L538 (Westheim-Bellheim).  Nun war es nicht mehr weit: Nur noch ein Stück durch den Westheimer Wald,  westlich an Westheim vobei bis zur Beethovenstraße, danach die Dr. Heeger-Allee entlang bis zur Bahnstrecke, auf der nur noch Draisinen fahren, bis zu unserem  Ziel.
Die Draisinen-Station ist ein Ort wo man gemütlich bei Kaffe, Kuchen und einigen Schoppen Riesling-Schorle, die uns Thomas Hitschler gespendet hat, den Tag friedlich beschließen kann. Wirklich eine wunderschöne und erlebnisreiche Tour, sehr empfehlenswert!

Herzlichen Dank an Frau Maria Dangelmayer für die touristische Begleitung und an Paul Meyer für die Organisation.

Nicht vergessen: am 24.09.2017 zur Wahl gehen und beide Stimmen der SPD geben!!!!!.
(W.T.)

Wolfgang Thiel begrüßt die Wanderer

Thomas Hitschler, MdB, freut sich über die vielen Wandersleut

Maria Dangelmayer informiert uns über die Sehenswürdigkeiten

Hinter dem Wassertunnel sieht man den Wasserfall

Wie im Urwald

 

Der Lingenfelder Altrhein

Hier wurden noch in den 50igern des letzten Jahrhunderts die weißen Kleidungsstücke gebleicht. Den weißen Riesen gab es damals noch nicht!

Maria Dangelmayer berichtet, dass hier die Waschfrauen nicht nur schwer gearbeitet, sondern auch intensiv kommuniziert haben!

Vor dem Mittagessen im Vogelhaus Lingenfeld

An der Draisinen-Station sitzt man gut!

 
 

Das Wetter in der Südpfalz

 

Unsere Abgeordneten ...

--> im EU-Parlament


--> im Bundestag


--> im Landtag RLP

 

 

 

Neues aus Berlin

04.12.2020 07:31 Katja Mast zu der hohen Zahl an Corona-Infizierten in der Tönnies-Fleischfabrik
172 Corona-Infizierte bei Tönnies in Weißenfels – deshalb greifen wir in den Fleischfabriken durch. Die hohen Corona-Infektionszahlen stehen in direktem Zusammenhang zum Geschäftsmodell.   „172 Corona-Infizierte bei Tönnies in Weißenfels – genau deshalb greifen wir in den Fleischfabriken durch. Gut, dass die SPD-Fraktion im Bundestag die Blockade von CDU und CSU durchbrochen hat und standhaft geblieben ist. Die hohen Corona-Infektionszahlen in der

30.11.2020 18:25 Wir greifen entschlossen in den Fleischfabriken durch
Das Arbeitsschutzkontrollgesetz steht. Es adressiert in einmaliger Art und Weise die Verantwortung an die Inhaber der Fleischfabriken und sorgt durch Kontrollen für die Einhaltung der Vorschriften.  Die Regierungsfraktionen haben sich inhaltlich auf ein Arbeitsschutzkontrollgesetz und einen Zeitplan für die parlamentarischen Beratungen verständigt. Das Gesetz wird noch Mitte Dezember in 2./3. Lesung im Bundestag beraten. Die

30.11.2020 18:24 Humanitäre Hilfe aufgestockt
Die Leistungen für die Humanitäre Hilfe wurden um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt. Ein wichtiges Signal in schwierigen Zeiten, findet Frank Schwabe. „Ich begrüße das Ergebnis der Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2021, in der die Leistungen für die Humanitäre Hilfe um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt wurden. Dies ist ein

Ein Service von websozis.info

 

SPD-Südpfalz-Blog

mitmachen - mitreden - mitgestalten

 

Mitglied werden


 

Bundesgemeinschaft der Senioren-Organisation


 

Arbeitsgemeinschaften

 

Letzte Aktualisierung

 

Besucher

Besucher:900496
Heute:54
Online:2