Header-Bild

Aktuelles (chronologisch von alt nach neu)


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


AG 60plus-Südpfalz zu Gast beim WDR in Köln

"Wir Senioren der SPD-Südpfalz waren sehr überrascht und erfreut zugleich, als wir kurzfristig eine Einladung, per eMail, zur WDR-Sendung: Ich stelle mich ... mit Moderatorin Sandra Maischberger und dem Gast Malu Dreyer, erhielten. Wir haben dann schnell 10 Leute zusammengetrommelt und sind mit Privat-PkWs am 14.12.2014 nach Köln in das Aufnahmestudio gefahren", so Wolfgang Thiel, stellvertr. Vorsitzender der AG 60plus-Südpfalz.

Es war eine sehr spannende, informative und einfühlsame Sendung, bei der wir Malu Dreyer, einerseits als kompetente Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, und andererseits als einen wunderbaren Menschen mit viel Wärme und Empathie erleben konnten. Wir haben mit unserem Applaus alle Zuschauer im Studio mitgerissen. Malu hat sich über "ihre Rheinland-Pfälzer" im fernen Köln sichtbar gefreut. Ein unvergesslicher Tag. Mehr wollen wir hier noch nicht verraten. Schaut Euch die Sendung selbst an.

Achtung: Die Sendung wird im WDR (3.Programm) am Sonntag, 11.01.2015 um 21:45 Uhr ausgestrahlt.

Zum Format der Sendung
Neben einem Einzelgespräch mit der 47-jährigen Moderatorin Sandra Maischberger, sollen sich die Gäste in einem "Rede-Duell" einem Kritiker stellen. Auch langjährige Wegbegleiter sind eingeladen. Die Prominenten müssen während der Sendung außerdem eine besondere Aufgabe oder Aktion meistern. "Ich stelle mich" knüpft an die gleichnamige Sendung mit dem langjährigen Chefredakteur des WDR Fernsehens, Claus Hinrich Casdorff.
(W.T.)

Malu Dreyer mit ihrem Mann Klaus Jensen und Sandra Maischberger

Die  Reisegruppe der AG 60plus-Südpfalz mit Malu Dreyer und ihrem Mann

Neben einem Einzelgespräch mit der 47-jährigen Moderatorin sollen sich die Gäste in einem "Rede-Duell" einem Kritiker stellen. Auch langjährige Wegbegleiter sind eingeladen. Die Prominenten müssen während der Sendung außerdem eine besondere Aufgabe oder Aktion meistern. "Ich stelle mich" knüpft an die gleichnamige Sendung mit dem langjährigen Chefredakteur des WDR Fernsehens, Claus Hinrich Casdorff

Neues TV-Format "Ich stelle mich" mit Sandra Maischberger im WDR | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/neues-tv-format-ich-stelle-mich-mit-sandra-maischberger-im-wdr-id9472024.html#plx1454377652
Neben einem Einzelgespräch mit der 47-jährigen Moderatorin sollen sich die Gäste in einem "Rede-Duell" einem Kritiker stellen. Auch langjährige Wegbegleiter sind eingeladen. Die Prominenten müssen während der Sendung außerdem eine besondere Aufgabe oder Aktion meistern. "Ich stelle mich" knüpft an die gleichnamige Sendung mit dem langjährigen Chefredakteur des WDR Fernsehens, Claus Hinrich Casdorff

Neues TV-Format "Ich stelle mich" mit Sandra Maischberger im WDR | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/neues-tv-format-ich-stelle-mich-mit-sandra-maischberger-im-wdr-id9472024.html#plx1454377652
Neben einem Einzelgespräch mit der 47-jährigen Moderatorin sollen sich die Gäste in einem "Rede-Duell" einem Kritiker stellen. Auch langjährige Wegbegleiter sind eingeladen. Die Prominenten müssen während der Sendung außerdem eine besondere Aufgabe oder Aktion meistern. "Ich stelle mich" knüpft an die gleichnamige Sendung mit dem langjährigen Chefredakteur des WDR Fernsehens, Claus Hinrich Casdorff

Neues TV-Format "Ich stelle mich" mit Sandra Maischberger im WDR | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/neues-tv-format-ich-stelle-mich-mit-sandra-maischberger-im-wdr-id9472024.html#plx1454377652

 

 
 

Das Wetter in der Südpfalz

 

Unsere Abgeordneten ...

--> im EU-Parlament


--> im Bundestag


--> im Landtag RLP

 

 

 

Neues aus Berlin

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info

 

SPD-Südpfalz-Blog

mitmachen - mitreden - mitgestalten

 

Mitglied werden


 

Bundesgemeinschaft der Senioren-Organisation


 

Arbeitsgemeinschaften

 

Letzte Aktualisierung

 

Besucher

Besucher:900497
Heute:37
Online:1