Header-Bild

Aktuelles (chronologisch von alt nach neu)


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Landesverdienstmedaille für Klaus Böhm

Klaus Böhm (4.v.r.) nach seiner Ehrung durch Professor Seimetz (3.v.r.) mit Vertretern der südpfälzischen SPD. (Foto: Ahme, Pfalz-Express)

Der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd in Neustadt, Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz, überreichte am 01.07.2013 die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz im Beisein vieler Ehrengäste an Klaus Böhm, Kandel.

In der Feierstunde im Großen Sitzungssaal der SGD Süd hob Prof. Dr. Seimetz unter anderem das vielfältige ehrenamtliche Wirken des 66-Jährigen Klaus Böhm, der von seiner Familie, von Bundestagskandidat Thomas Hitschler, Barbara Schleicher-Rothmund und weiteren Vertretern der südpfälzischen SPD begleitet wurde, hervor.
Auf kommunalpolitischer Ebene war Böhm jahrzehntelang in der Gemeinde und Verbandsgemeinde Kandel tätig. So war er von 1974 – 1989 SPD-Ortsvereinsvorsitzender. Dem Stadtrat von Kandel gehörte er von 1974 – 1989 an, die letzten zehn Jahre davon hatte er die Funktion des SPD-Fraktionsvorsitzenden inne. Dem Verbandsgemeinderat gehörte er von 1984 – 1989 an.
Klaus Böhm übte, neben seiner beruflichen Tätigkeit als Referatsleiter bei der ÖTV-Hauptverwaltung in Stuttgart und bei der VERDI-Bundesverwaltung in Berlin, zahlreiche ehrenamtliche Aufgaben aus. So war er von 1986 – 1992 ehrenamtlicher Richter beim Sozialgericht in Speyer und von 1985 – 1992 Schöffe bei der Strafkammer und beim Amtsgericht in Landau. Bei den „Naturfreunden“ und der Arbeiterwohlfahrt ist er ebenfalls engagiert.
Nach der Wende, von 1990 bis 1993, war Klaus Böhm unterstützend tätig beim Aufbau gewerkschaftlicher Strukturen in Chemnitz.
Heute engagiert sich Böhm in der Arbeitsgemeinschaft 60plus der SPD. Seit 2007 ist er dort Mitglied im Vorstand, seit 2011 stellvertretender Vorsitzender der AG 60plus Unterbezirk Südpfalz und seit 2010 Mitglied im Landesvorstand.
„Sein ehrenamtliches Engagement im sozial- und kommunalpolitischen Bereich ist anerkennenswert und rechtfertigt die Auszeichnung mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz“, so Professor Seimetz.

Beim anschließenden Umtrunk gratulierrte auch Alexander von Rettberg, Vorsitzender der AG 60plus-Südpfalz, dem Geehrten mit den Worten "Klaus, Du bist einer von uns, wir sind stolz auf Dich! Was wäre der Staat ohne uns Ehrenamtlichen. Wir werden uns als AG 60plus weiterin mit Dir für unsere Gesellschaft einsetzen."

Ex-Ministerpräsident Kurt Beck, die Europa-Abgeordnete Jutta Steinruck, der Bürgermeister der VG-Kandel, Volker Poß und Kandels Stadtbürgermeister Günther Tielebörger gratulierten Klaus Böhm in persönlichen Briefen. (Ahme, W.T.)

Viele Ehrengäste waren zur Verleihung gekommen (Foto: Ahme)

Klaus Böhm bekommt die Verdienstmedaille angehängt (Foto: W.T.)

Ein stolzer Preisträger (Foto: W.T.)

Auch Thomas Hitschler (li), Bundestagskandidat für die Südpfalz gehört zu den Gratulanten (Foto: W.T.)
 
 

Das Wetter in der Südpfalz

 

Unsere Abgeordneten ...

--> im EU-Parlament


--> im Bundestag


--> im Landtag RLP

 

 

 

Neues aus Berlin

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info

 

SPD-Südpfalz-Blog

mitmachen - mitreden - mitgestalten

 

Mitglied werden


 

Bundesgemeinschaft der Senioren-Organisation


 

Arbeitsgemeinschaften

 

Letzte Aktualisierung

 

Besucher

Besucher:900496
Heute:40
Online:4