Header-Bild

Aktuelles (chronologisch von alt nach neu)


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Umsetzung der Energiewende in der Südpfalz: Workshop in Jockgrim

Unter dem Thema „Umsetzung der Energiewende in der Südpfalz“ hat die SPD-Südpfalz am 18.08.2012 ihre Kommunalpolitiker aus dem Landkreis GER zu einem Workshop nach Jockgrim eingeladen.
Prof. Dr. Karl Keilen kritisierte in seinem Referat Lobbyisten und einige Medienvertreter die „Märchenerzählungen über die Kosten der Energiewende verbreiten“. „Die Ursachen für den stark gestiegenen Strompreis im privaten Bereich und bei mittelständischen Unternehmen liegen u.a. in der ungerechten Kostenaufteilung an die Energieverbraucher aber auch an der Erhöhung der Gewinnmargen großer Energieversorger“ so Keilen. Der Referatsleiter im Wirtschaftsministerium RLP ist jedoch sehr hoffnungsvoll, dass das Ziel der Landesregierung in 2030 100% des Energiebedarfes durch Regenerative selbst zu decken erfüllbar sein wird.
„Eine Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR) ist die beste Form für ein kommunal geführtes Energie-Unternehmen“, so der Referent JUDr. Stefan Meiborg, stellvertr. Geschäftsführer des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz. Er hat mit seinem Referat „Gesellschaftsformen für kommunale Energie-Unternehmen“ ein wichtiges Thema behandelt. „Die AöRs sind eine Erfolgsstory, denn in den letzten Monaten sind schon mehr als 30 gegründet worden“, sagte Meiborg.
Die SPD-Kommunalpolitiker des Landkreises, darunter die VG-Bürgermeister Frank Leibeck (Lingenfeld), Uwe Schwind (Jockgrim) und Volker Poß (Kandel), haben sich nach dem Workshop klar positioniert: „Wir wollen unseren Beitrag zur Energiewende in den kommunalen Gebietskörperschaften leisten, indem wir unseren eigenen Energiebedarf möglichst vollständig decken“.
Die Projektleiter der SPD-Südpfalz, Wolfgang Thiel und Jürgen Nelson, haben dafür geworben mit einer regionalen Energieagentur für die Südpfalz den Energiewende-Prozess zu beschleunigen. Auch hier haben die SPD-Kommunalpolitiker ihre Zustimmung signalisiert.
Ein gleichartiger Workshop für die Stadt Landau und den Landkreis SÜW wurde schon im Juni 2012 durchgeführt.

Thomas Hitschler, Vorsitzender der SPD-Südpfalz und SPD-Kandidat für den Bundestagswahlkreis 212 (Südpfalz), hatte mit seiner Initiative den Prozess für die Energiewende in der Südpfalz bereits im Juni 2011 eingeleitet.

Akteure der Energiewende (v.r.n.l.): Prof. Dr. Karl Keilen, JUDr. Stefan Meiborg, Jürgen Nelson, Wolfgang Thiel, Barbara Schleicher-Rothmund, MdL, Uwe Schwind

Dank an JUDr. Stefan Meiborg mit "Pfälzer Währung"

Auch Prof. Dr. Karl Keilen erhält einen Dank in "Pfälzer Währung"
 
 

Das Wetter in der Südpfalz

 

Unsere Abgeordneten ...

--> im EU-Parlament


--> im Bundestag


--> im Landtag RLP

 

 

 

Neues aus Berlin

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info

 

SPD-Südpfalz-Blog

mitmachen - mitreden - mitgestalten

 

Mitglied werden


 

Bundesgemeinschaft der Senioren-Organisation


 

Arbeitsgemeinschaften

 

Letzte Aktualisierung

 

Besucher

Besucher:900497
Heute:42
Online:1