Förderung eines Sozialen Jahres für möglichst viele junge Leute

Pressemitteilung

Die gerade begonnene Diskussion um ein „Pflichtjahr“, läuft bei den Senioren in der SPD-RLP schon seit einigen Monaten. Die AG 60plus-Südpfalz hat dazu den Antrag „Förderung eines Sozialen Jahres für möglichst viele junge Leute“ gestellt, der vom Vorstand der AG 60plus-RLP am 06.08.2018 einstimmig angenommen wurde und nun den Landes- und Bundesparteigremien zugeführt wird. „Mit der Umsetzung dieses Antrages erreichen wir, dass mehr junge Leute ein soziales Jahr absolvieren werden, ohne das dazu unser Grundgesetz bzw. die Europäische Menschenrechtskonvention verändert werden muss. Wir wollen für diesen Antrag u.a. auch bei den Jusos, der AfA und der AsF werben", sagten Günther Ramsauer, Vorsitzender der AG 60plus-RLP und Wolfgang Thiel, Vorsitzender der AG 60plus-Südpfalz.


Auszug aus dem Antrag:

Mit dem freiwilligen sozialen Jahr können die jungen Menschen folgende Ziele erreichen:

  • einen Einblick bekommen in die Lebenswirklichkeit unserer Gesellschaft, z.B. im Bereich der KiTas, in der Alten-/Behindertenpflege oder in anderen sozialen Einrichtungen. Sie lernen reale Lebenssituationen kennen und Empathie für Mitmenschen zu entwickeln.
  • den Zusammenhalt unserer Gesellschaft mit aufbauen helfen.

 

Anreize für ein soziales Jahr können u.a. sein:

  • Wesentlich bessere Entlohnung
  • Erleichterter Zugang zu den Weiterbildungseinrichtungen
  • Vorteile/Bevorzugung bei der Arbeitsplatzsuche
  • Renten-Punkte
 
 

Das Wetter in der Südpfalz

 

Unsere Abgeordneten ...

--> im EU-Parlament


--> im Bundestag


--> im Landtag RLP

 

 

 

Neues aus Berlin

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

11.11.2018 19:29 Das war das SPD-Debattencamp – Stark! Lebendig! Debattenfreudig!
Auf ihrem Debattencamp hat die SPD gezeigt, wie eine moderne linke Volkspartei aussieht: Leidenschaftlich, vielfältig. „Das Debattencamp steht für eine SPD, die Lust hat auf morgen“, sagte Andrea Nahles. Mutige Ideen, keine Frontalbeschallung, sondern echte Debatte und Dialog. Das war das erste SPD-Debattencamp. 3400 Gäste diskutierten innerhalb von zwei Tagen in mehr als 60 Sessions.

Ein Service von websozis.info

 

SPD-Südpfalz-Blog

mitmachen - mitreden - mitgestalten

 

Mitglied werden


 

Bundesgemeinschaft der Senioren-Organisation


 

Arbeitsgemeinschaften

 

Letzte Aktualisierung

 

Besucher

Besucher:900496
Heute:25
Online:3