Header-Bild

Aktuelles (chronologisch von alt nach neu)


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Fahrt zur Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn und zum Willy-Brandt-Forum in Unkel


AG 60plus-Südpfalz mit Kurt Beck

Kurt Beck, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) , hatte uns – die AG 60plus-Südpfalz -  schon im letzten Jahr zu einem Besuch des Archives der FES  nach Bonn eingeladen. Am 06.07.2016 war es dann soweit, die doch lange Busreise anzutreten. Auf dem Rückweg besuchten wir das Willy-Brandt-Forum in Unkel. Alles in Allem eine sehr informative und gesellige Tagesfahrt

Kurt Beck begrüßte die SeniorInnen aus der Südpfalz und informierte sie über Sinn und Zweck der FES. Bemerkenswert ist, dass 660 MitarbeiterInnen in Deutschland und 105 Auslandsbüros tätig sind.

Unter der Leitung  von Dr. Anja Kruke wurden wir von drei Archivaren in drei Gruppen durch das Archiv geschleust. Das Archiv ist die reinste Fundgrube der sozialen Demokratie: von alten Fahnen, historischen Wahlplakaten über Erinnerungsstücke großer SozialdemokratInnen und Gewerkschafter bis hin zu Dokumenten von Orts-/Bezirks-/ Landesverbänden und Bundesverband, eine wahre Schatzkiste. Die Zeit war viel zu kurz bemessen, um das Interesse und die Neugierde der Besucher vollends zu befriedigen.

Das Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung (AdsD) ist die zentrale Aufbewahrungsstätte für Quellen aller Art zur Geschichte der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung, der aus ihr hervorgegangenen Organisationen wie Parteien und Gewerkschaften und der in diesen tätigen Personen.

Nach dem Mittagsimbiss und dem obligatorischen Gruppenfoto bedankte sich Wolfgang Thiel, Vorsitzender der AG 60plus-Südpfalz,  bei Kurt Beck, Anja Kruke und den Archivaren für die überaus informative Veranstaltung. „Wir haben das so nicht erwartet. Ich spreche sicher für Alle, wenn ich sage: Wir können  auf unsere Parteigeschichte mit ihren Mitgliedern, ihren "großen Köpfen" und ihren politischen Taten stolz sein. Keine andere Partei in Deutschland und Europa hat in ihrer mehr als 150-jährigen Historie, so viel für die Menschen erreicht. Wir haben jetzt genügend Kraft getankt, um in Gesprächskreisen und Stammtischen darüber mit einem gesunden Selbstbewusstsein zu berichten“, so Thiel.

Der Besuch im Willy-Brandt-Forum in Unkel  auf der Rückfahrt hat den Informationspart nochmals vertieft und abgerundet.

Wenn die AG 60plus-Südpfalz eine Fahrt unternimmt, muss natürlich auch eine  Einkehr dabei sein, das war auch schon in der frühen Arbeiterbewegung Usus. Den Abschluss  der Tagesfahrt machten wir in Alzey – Schafhausen in der Museumsschänke Frangel bei lokalen Spezialitäten und Rheinhessischem Wein.

Dank an Busfahrer René Conte und an Klaus Böhm, der wieder einmal bewiesen hat, dass er auch eine längere Tagesreise exzellent  organisieren kann.
(W.T.)

Kurt Beck bei seiner Information zur FES

Die Original-Deutschlandfahne vom Hambacher Fest 1832

Breslauer Lassalle-Fahne des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins ADAV

Die erfolgreiche Ostpolitik von Willy Bandt war die Voraussetzung für die Wiedervereinigung Deutschlands!

Zur Erinnerung: Das Frauenwahlrecht wurde durch die SPD eingeführt

Die Urkunde zum Friedensnobelpreis für Willy Brandt 1971

Die Ernennungsurkunde von Willy Brandt zum Bundeskanzler 1969

So liebten wir Willy

Das sind die Aktentaschen von Herbert Wehner

Mit dieser Schreibmaschine verfasste Herbert Wehner seine Redetexte

Heute will die Industrie, dass Vati überall und zu jeder Zeit einsatzbereit ist

56 km Schriftgut: Eine Partei mit mehr als 150 Jahren politischer Arbeit!

Willy Brandt mit David Ben-Gurion, dem 1. Ministerpräsidenten von Israel

Beim Abschluss in Alzey – Schafhausen in der Museumsschänke Frangel

 
 

Das Wetter in der Südpfalz

 

Unsere Abgeordneten ...

--> im EU-Parlament


--> im Bundestag


--> im Landtag RLP

 

 

 

Neues aus Berlin

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info

 

SPD-Südpfalz-Blog

mitmachen - mitreden - mitgestalten

 

Mitglied werden


 

Bundesgemeinschaft der Senioren-Organisation


 

Arbeitsgemeinschaften

 

Letzte Aktualisierung

 

Besucher

Besucher:900496
Heute:73
Online:2